nals

NALS

Würden wir nicht schon in Südtirol wohnen, dann hätten wir unser Lieblings-Urlaubsland gefunden!

Unser beschauliches Heimatdorf Nals liegt zwischen den Städten Bozen und Meran, im sonnigen Burggrafenamt, welches berühmt für seine Schlösser und Burgen, den guten Wein und die knackigen Äpfel ist.

Lebensmittelgeschäfte, Restaurants, Pizzerias und Cafès, eine Konditorei, die besonders für Ihre Weißweine bekannte Wein-Kellerei „Nals-Margreid“ und die Sportanlagen mit Minigolf, Tennis, Reitstall und Mountainbike-Übungsstrecke erreichen Sie in einigen Minuten zu Fuß oder mit dem Rad durch die Obstgärten, oder mit dem Auto.

SÜDTIROL

Für alle, die sich Abwechslung in den Ferien wünschen, ist der Krösshof ist der ideale Ausgangspunkt, um Südtirols Täler und Berge zu entdecken, und entspannte Tage im großen gepflegten Garten mit Schwimmbad und Liegewiese zu verbringen. Durch das milde Klima in Südtirol und unsere Solarheizung erfrischt Sie der Pool von etwa Mitte Mai bis Anfang Oktober.

Zwischen der letzten Erkältung des Winters und dem ersten Sonnenbrand des Sommers liegt eine zauberhafte Zeit: Der Frühling bringt uns Vorfreude auf das Jahr und gemeinsam mit den Blumen öffnen auch wir uns für alles Neue und erblühen gewissermaßen ebenfalls. Jetzt sind die Temperaturen angenehm, Sie können mit den hauseigenen Fahrrädern direkt vom Krösshof aus leichte und anspruchsvolle Radtouren unternehmen, oder die nahe gelegenen Städte Bozen und Meran erkunden. Der Fahrradweg Via Claudia Augusta führt an unserem Haus vorbei.
Im April und Mai finden die Nalser Radwochen mit geführten Radtouren statt.

Die Apfelblüte ist jedes Jahr DAS Frühlings-Highlight, wenn sich etwa Mitte April Millionen von Blüten öffnen und ein unbeschreiblicher Duft in der Luft liegt. Jetzt ist auch Spargelzeit!

Mai und Juni gehören ganz der Rosenblüte, und den Rosenliebhabern wird das Herz ein bisschen schneller schlagen, wenn sie von den ungezählten Rosenstöcken empfangen werden… Seit einigen Jahren finden Ende Mai die Rosentage statt, mit Veranstaltungen in Nals rund um die Rose, und einer Rosenwanderung vom Nalser Dorfplatz bis zum Krösshof. Rosen-König Hansjörg begleitet Sie und hat allerhand Wissensertes über Rosen parat.

Im Hochsommer geht es in kühlere Alpentäler und auf Gipfel und Almen. Einen Sprung in den Pool haben sich dann alle verdient!

Von Mitte August bis Anfang November heißt es Erntezeit im Krösshof! Ein ganzes Jahr Arbeit wird nun mit reifen Äpfeln und süßem Saft belohnt, und die ganze Familie hilft mit.

Der Herbst ist auch die klassische Wander- und Radlzeit in Südtirol, mit frischen Morgen und warmen Nachmittagen kann man bis in den November hinein viele Ausflüge in die Bergwelt unternehmen. In der traditionellen Erntedank-Zeit trifft man jetzt Einheimische und Gäste beim „Törggelen“: der Neue Wein wird probiert und dazu gibt`s Schlutzer, Suppe, Sauerkraut mit Fleisch, Krapfen und leckere gebratene Kastanien.

Der Winter ist eine ruhige Zeit: er lockt uns und unsere Gäste auf die Rodel- und Schipisten in der Umgebung, und wir kehren am Abend gerne in den warmen Krösshof zurück. Beim Winterwandern werden wir still und genießen die besonderen Geräusche, die es nur im verschneiten Wald gibt.
Auf den Weihnachtsmärkten in Bozen und Meran, und den versteckteren Christkindlmärkten in den Dörfern, lassen wir uns einen Glühwein schmecken und finden ab Anfang Dezember die ersten Weihnachtsgeschenke.

UNSERE LIEBLINGSPLÄTZE

Ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: Für den perfekten Tag in Südtirol geben wir Ihnen gerne individuelle Tipps für lohnende Ausflugsziele:

Wandern und Klettern in Südtirols Bergen und Klettergärten und Hallen, Rafting und Paragliding bei Meran, Bogenschießen auf Hocheppan, ein Hochseilgarten mir Kinder-Parcours, ein Besuch beim Ötzi und einer Südtiroler Burg, Angeln im Krebsbach und Tretboot-Fahren auf dem Kalterer See, Tennis und Reiten in der Sportzone von Nals, eine Weinprobe in der Kellerei „Nals-Margreid“ und in der Sektkellerei „von Braunbach“, Kutschfahrten zu den Almen und auf dem Weihnachtsmarkt, die Sommer-Rodelbahn in Meran 2000, Schlittschuhlaufen auf zugefrorenen Seen, Schifahren und Rodeln, und ein Sprung ins Erlebnisbad in Naturns oder Brixen und in die Therme Meran…

Bozen

Hansjörg

…geht in seiner Freizeit gerne einkaufen. In den Altstädten von Bozen und Meran finden sich Läden für jeden Geschmack. Bei Cappuccino, Aperitiv und Eiscreme erholen wir uns von den Shopping-Touren, die sich auch gut mit einem Spaziergang auf den Promenaden verbinden lassen: Gerne begleiten wir ihn zum Beispiel auf den Tappeiner-Weg mit herrlichem Panorama, der direkt in Meran seinen Start- und Zielpunkt hat.

waal

Mariannes

…Tipp sind die Waalwege: diese flachen Wege nutzen seit Jahrhunderten die „Waaler“ bei der Kontrolle der Bewässerungs-Kanäle. Sie führen im rund um Meran und im unteren Vinschgau an den Berghängen entlang, sind wenig steil und bieten unterwegs oft Einkehrmöglichkeiten. Vom Frühling bis zum Herbst plätschert neben den Wegen lustig das Wasser.

Vigiljoch

Eva

…ist zu jeder Jahreszeit am Liebsten auf dem Vigiljoch. Mit der Seilbahn vom Nachbarort Lana aus gelangt man in wenigen Minuten in die „Sommerfrische“ mit vielen leichteren Wanderwegen. Im Winter fahren die Kids schon ganz alleine auf den familienfreundlichen Pisten des Schigebietes auf dem Vigiljoch und in Meran2000.

Evas Mann Michael kann sich für einen Tagesausflug immer begeistern: Das herrliche Panorama und die tollen Touren in den Dolomiten schätzt er ebenso wie ein leckeres Fischmenü und eine Schiff-Fahrt auf dem Gardasee.

SÜDTIROL BALANCE

Die fleißigen Nalser Bauern ernten von Mitte April bis Mitte Mai einen besonders zarten Spargel. Der Tourismusverein Nals, und stets dabei Chef Hansjörg, organisiert im Rahmen von „SüdtirolBalance“ die Nalser Spargelwochen, mit Wanderungen ins Spargelfeld inklusive Picknick, Spargel-Kochkursen, und Kräuterwanderungen. Die Teilnahme ist für unsere Gäste kostenlos oder vergünstigt.

Viele weitere Infos und Wissenswertes über SüdtirolBalance finden Sie unter:  SüdtirolBalance …und natürlich hier vor Ort bei uns!

Wir sind Spargel-Fans und lieben gutes Essen, hier einige Rezepte zum Nachkochen:

1 kg dünne Spargelspitzen
250 ml Apfel-Essig
125 ml Wasser
125 ml Öl
1 TL gewürze nach Belieben (Basikilum, Oregano, Thymian…)
1/2 Knoblauchzehe (wer mag)
1 EL Salz

Die Spargelspitzen 5-7 Minuten im Easser-Essig-Öl-Sud kochen, in Schraubgläser füllen und wichtig(!) etwa 4 Wochen ziehen lassen.
Schmeckt lecker zur Südtiroler Speck-Marende oder im Wurstsalat (mit dem Sud verwenden).

400 g Spargel
3 Eier
150 ml Sahne
200 ml Milch
2 EL Oregano
Salz, Pfeffer
300 g Käse fein gewürfelt
3 EL getrocknete eingelegte Tomaten, fein geschnitten
2 EL Oliven

Ofen auf 200 Grad vorheiten. Teig in eine runde Form geben, mit einer Gabel einstechen. Eier, Sahne, Milch und Oregano verquirlen, salzen und pfeffern.
Spargel schälen und in kleine Stücke schneiden, mit dem Käse, den Tomaten und den Oliven auf dem Teigboden verteilen.
Mit der Eiermilch übergießen und 30 – 45 Minuten backen.
Dazu passt grüner Salat, Salzkartoffeln und Spargelwein).

Pro Person mindestens ein Ei

Öl

Senf, Zitronensaft oder Apfelessig (Link zu Selbstgemacht),

Petersilie und nach Belieben Schnittlauch

Salz, Pfeffer

 

Die Eier 7 Minuten kochen, in kaltem Wasser abschrecken, schälen und das Eigelb vom Eiweiß trennen. In einer Schüssel das Eigelb mit dem Senf, Salz, Pfeffer gut verrühren. Dann soviel Öl langsam kräftig einrühren, bis eine cremige Masse entsteht. Mit dem Apfelessig oder dem Zitronensaft, die Petersilie, den Schnittlauch sowie das feingehackte Eiweiß untermengen. Weniger gehaltvoll wird die Bozner Soße, wenn Sie
Die Bozner Soße zu frischem Spargel, Salzkartoffeln und Landschinken servieren.

150 ml Prosecco oder Sekt

100 ml Mineralwasser

2 cl Rosen-Blüten – Sirup
Minzenblätter und Limetten- / Zitronenscheiben nach Belieben

Sekt, Mineralwasser und Sirup kalt stellen. Minzblätter und Limettenscheibe in ein Weinglas geben, mit Sekt, Mineralwasser und Sirup auffüllen. Die Menge Mineralwasser / Sekt können Sie nach Belieben ändern. Der Aperitif wird alkoholfrei, wenn Sie den Sekt durch weissen Bitter ersetzen.

150 ml Prosecco oder Sekt
2 cl Holunder-Blüten – Sirup
Minzenblätter und Limetten- / Zitronenscheiben nach Belieben

Sekt, Mineralwasser und Sirup kalt stellen. Minzblätter und Limettenscheibe in ein Weinglas geben, mit Sekt, Mineralwasser und Sirup auffüllen. Die Menge Mineralwasser / Sekt können Sie nach Belieben ändern. Der Aperitiv wird alkoholfrei, wenn Sie den Sekt durch weissen Bitter ersetzen.

Den „alternative Radler“ mischt man sich aus Bier, Holunderblüten-Sirup und Mineralwasser, er ist ein super Durstlöscher nach dem Sport und an heißen Tagen.